Mittwoch, 5. August 2015

Ein kleiner Fortschritt

Seit den verregneten Tagen konnten wir nun endlich wieder aktiv werden, da die Grundierung geliefert wurde und das Wetter wesentlich besser wurde. Am letzten Samstag habe ich eine erste Lieferung Pflanzen aus dem Garten meiner Freundin erhalten, weil sie ihren umgestaltet. Sie und meine Schwester haben mir dann auch tatkräftig dabei geholfen, diese ins Übergangsbeet zu bekommen. Jaaa, ich weiß, dass gerade nicht die beste Zeit ist, um zu pflanzen, aber die Stauden sind halt nun mal jetzt "über". Wir werden sehen, was überlebt und werden uns dann noch mehr freuen :). 

Hier der linke Teil des Beets - insgesamt ist da doch ne ganz schöne Menge reingekommen :).

Sonntag haben meine Schwester und ich uns dann um das Gartenhaus gekümmert. Nachdem sie alles mit der "Mouse" kurz angeschliffen hatte, ging es ans Grundieren...Oh man, das hat echt lange gedauert und dann waren wir uns auch noch unsicher, ob wir das auch deckend genug streichen. Naja, laut Abnahme unserer eigentlichen Bauleiter ist das alles gut so. Am Abend erstrahlte das Haus dann erstmal in weiß:


Montag haben wir Mädels nach einem Baumarkt-Marathon dann das Gartenhaus leicht angeschlifffen - das hat aber auch wieder lange genug gedauert... Mathias hat derweil Leisten zugeschnitten sowie lasiert, die noch außen angebracht werden sollen.

Gestern und heute kam dann endlich das erste Mal die spätere graue Farbe zum Einsatz: Meine Schwester und ich haben uns wirklich viel Mühe gegeben! Wir sind mit den Ergebnis des 1. Anstrichs sehr zufrieden - wir wissen ja aber auch wie viel Zeit und Schweiß dahinter stecken! Daher haben wir auch nicht sooo viel Wände geschafft - bei einer fehlt immer noch der 1. Anstrich... Allerdings haben wir auch noch die Leisten grundiert und gestrichen, die Mathias Montag vorbereitet hatte.

Unsere Vorbereitungen vor dem ersten Versuch...

Das Ergebnis: Unsere erste graue Wand.

Hier die Bauhütte von vorne - mehr haben wir am ersten Streich-Tag-in-grau nicht geschafft.


Schließlich das Tagesergebnis vom Mittwoch ... allerdings fehlt ein Foto von der Rückseite zum Nachbarn hin. Einzig die linke Seite fehlt nun noch.

Und wir haben wieder Blumen von unseren Freunden bekommen, die Mathias eingebuddelt hat. Außerdem hat er sich auch um die wild wachsenden Eichen etc. "gekümmert" - die gibt es jetzt nicht mehr an der Grundstücksgrenze...

Einige Stauden habe ich gekürzt, damit sie sich nicht so sehr um ihre Blüten kümmern müssen :).




 

Kommentare:

  1. Hallo,
    schickes Gartenhaus. :)
    Sofern ihr die umgesetzten Stauden ausreichend wässert, sollten die nicht eingehen, vorausgesetzt, es sind genug Wurzeln dran. ;) Im Zweifel (wenn sie tagelang schlaff aussehen) lieber ein paar Blätter opfern, dann ist vielleicht ausreichend Kraft für das restliche Grün da.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin,

      vielen leiben Dank für deine Tipps :) Jetzt bin ich noch etwas zuversichtlicher, dass wir alles richtig machen.

      Löschen